A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Drucken
Anfechtungsfrist
english: statutory time limit for an avoidance or the lodging of a legal remedy or an appeal
 
Eine Anfechtung des Mietvertrages wegen Irrtums muss "ohne schuldhaftes Zögern" erfolgen – juristisch für "sofort, wenn der Irrtum bemerkt wurde". Allerdings ist eine An­fech­tung nur innerhalb von zehn Jahren nach Ver­trags­schluss beziehungsweise nach Abgabe der Willenserklärung, über die man sich geirrt hatte, möglich (§ 121 BGB). Die An­fech­tung wegen Täuschung oder Drohung kann nur innerhalb einer Frist von einem Jahr erfolgen, beginnend mit dem Zeitpunkt, zu dem der Getäuschte die Täuschung entdeckt hat beziehungsweise der Bedrohte nicht mehr unter Zwang steht. Auch hier ist nach zehn Jahren keine Anfechtung mehr möglich.
 

Kommentieren!

Liebe Redaktion, mein ist

und meine lautet:

Das Stichwort Anfechtungsfrist möchte ich gerne :

* - erforderliche Felder

Zuletzt aktualisiert: 10.11.2017
Anzahl der Stichwörter insgesamt: 5226

Copyright: © Grabener Verlag GmbH | Kiel | 2017
Lizenzausgabe: Göbel & Walter GmbH Hausverwaltungen, Kassel
Für das Online-Lexikon gelten Urheberrechte, Marken- und Wettbewerbsrechte. Die Verlinkung mit dem Online-Lexikon ist ausschließlich dem Lizenznehmer erlaubt, dessen Name / Firmenname / Ort auf dieser Seite genannt wird.