Immobilien-Fachwissen von A-Z

DAS ONLINE-LEXIKON DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT VON A-Z

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Drucken
Unzulässige Fragen
english: inadmissible questions/ queries/ issues
 
Vor dem Abschluss des Mietvertrages informiert sich so mancher Vermieter mit Hilfe eines Selbstauskunft-Fragebogens oder auch durch persönliches Gespräch über die Verhältnisse des Mietinteressenten. Einige Fragen sind bei dieser Gelegenheit jedoch unzulässig.

Generell sind alle Fragen des Vermieters unzulässig, deren Beantwortung keine unmittelbare Auswirkung auf das Mietverhältnis haben kann. In manchen Fällen wiegt das Persönlichkeitsrecht des Mieters auch schwerer als das Informationsbedürfnis des Vermieters, so dass hier sogar unwahre Angaben gemacht werden dürfen (Klassischer Fall: "Sind Sie schwanger?").

Unzulässig sind Fragen nach:
  • Krankheit oder Behinderung,
  • Staatsangehörigkeit des Ehepartners,
  • Kinderwunsch,
  • Mitgliedschaft im Mieterverein,
  • Vorstrafenregister,
  • Mitgliedschaft in Rechtsschutzversicherung,
  • Partei-oder Gewerkschaftsmitgliedschaft,
  • politischen Ansichten,
  • Aufenthaltserlaubnis.
 
SIEHE / SIEHE AUCH:
 
Mieterselbstauskunft

Kommentieren!

Liebe Redaktion, mein ist

und meine lautet:

Das Stichwort Unzulässige Fragen möchte ich gerne :

* - erforderliche Felder

Zuletzt aktualisiert: 29.05.2019
Anzahl der Stichwörter insgesamt: 5233

Copyright: © Grabener Verlag GmbH | Kiel | 2019
Lizenzausgabe: Krutzler Immobilien, Bad Tatzmannsdorf
Für das Online-Lexikon gelten Urheberrechte, Marken- und Wettbewerbsrechte. Die Verlinkung mit dem Online-Lexikon ist ausschließlich dem Lizenznehmer erlaubt, dessen Name / Firmenname / Ort auf dieser Seite genannt wird.